RÄUME

Die Kunstwerke, die Sie auf dem Secret Circuit entdecken können, wurden von Schweizer und internationalen Künstlern geschaffen. Erfahren Sie mehr über sie und ihre Lichtanimationen...

unnamed_edited.jpg

Das Licht der Nacht

Camille Scherrer

 

SuperNature. Hinter den Mauern des Museums werden Sie eine Parallelwelt entdecken. Und zwar jene der nachtaktiven Tiere. Die Lebewesen werden Sie kitzeln, mit Ihnen spielen und Sie ihre Gesänge hören lassen. Dieses Universum, welches vollkommen aus Licht besteht, verwandelt den kleinen Raum unter dem Dach in eine erstaunliche Landschaft. Die Künstlerin orientierte sich bei der Form des Lichts an den architektonischen Eigenschaften dieses bezaubernden Ortes.

 

Treten Sie in das Licht der Dunkelheit ein und geniessen Sie die Show!

 

Camille Scherrer ist eine Schweizer Künstlerin und Designerin. Ihre Arbeit widerspiegelt den Dialog zwischen neuen Technologien und dem Schweizer Kulturerbe. Sie liebt es, magische Momente zwischen Realität und Virtualität zu schaffen. Ihre Arbeiten wurden im MoMA in New York, in Tokio, San Francisco, Beirut, Paris, Seoul und Istanbul ausgestellt.

Das Licht der Dunkelheit

Acousmatik.land

 

Etiolierte Pflanzen. Von Etiolierung spricht man, wenn eine Pflanze trotz Lichtmangel wächst. Sie entwickelt eine unerwartete Wuchsform, die ihrem natürlichen Bedürfnis nach Licht entspricht. Im stillgelegten Gefängnis von Murten leben trotz aller Widrigkeiten mehrere solcher Pflanzen. Im Dunkeln, ohne jegliche Aktivität und versteckt vor den Augen der Besucherinnen und Besucher. Die Pflanzen werden auf das von den Zuschauerinnen und Zuschauern mitgebrachte Licht reagieren, indem sie durch eine mehrstimmige Installation Klänge freisetzen.

 

Erwecken Sie mit Hilfe der Taschenlampe die Pflanzen zum Leben.

 

Es ist die ausgeprägte Experimentierfreudigkeit, welche die Künstler Jocelyn Raphanel und Martial Mingam dazu veranlasst hat, sich für dieses Projekt zusammenzutun. Sie sahen in der Übernahme dieses sinnbildlichen Ortes die Möglichkeit, den Besucherinnen und Besuchern die Schlüssel zur Installation zu übergeben, um gemeinsam mit ihnen vor Ort eine neue Klanginstallation zu gestalten

DSC_7418 (1).jpg
DSC_7450.jpg

Das innere Licht

GNI Projects

 

Stayin' Alight. In Zeiten der Ungewissheit werden unsere Gefühle und Beziehungen auf die Probe gestellt. Unsere Herzen haben unter der Isolation und Unsicherheit der letzten Monate teils stark gelitten. Das Herz, das einst durchs Händchenhalten vervollständigt wurde, ist durch die soziale Distanz zwar schwach geworden, aber nicht gebrochen. “Staying Alight" lädt dazu ein, sich an die Menschen zu erinnern, die man vermisst oder gar verloren hat. Halten Sie sich an den Händen. Umarmen Sie sich. Küssen Sie sich. Bekräftigen Sie die Liebe, die Sie in Ihrem eigenen Herzen finden, wenn Sie sich näherkommen. 

Das Herz verändert sich, verblasst und zerfällt, während es sich bemüht, in dieser schwierigen Zeit stark zu bleiben, um sich dann wieder zu erholen und hell zu pulsieren, wenn die Menschen durch die Ausstellung näher zusammengebracht werden.  Die Besucher können sehen, wie sich ihre Handlungen und Interaktionen auf die Emotionen anderer auswirken können, da sie die Linien, die das Herz nähren, unterbrechen und es dadurch ins Wanken bringen. Die Besucher*innen werden eingeladen, sich die Hände zu geben und einen Moment innezuhalten, um über diese schwierige Zeit nach der Pandemie nachzudenken.

Das Herz besteht aus einer neuartigen Laserfaseroptik, die sorgfältig zu einem dreidimensionalen, ikonischen Herz der GNI projects verwoben ist. Optisch sieht das Herz fast wie ein Knäuel aus Schnürren aus, welches im Raum schwebt.

 

GNI Projects wurde 2009 von den beiden Lichtkünstlern Graham Rollins und Ingo Kalecinski aus London gegründet. GNI hat bereits Lichtinstallationen für Festivals in Deutschland, England, Frankreich und nun auch in der Schweiz realisiert. GNI setzt Licht oft grafisch ein, um Formen in den Raum zu zeichnen oder ikonische Bilder auf fantasievolle Weise widerzugeben, wobei viele ihrer Skulpturen ein Herzsymbol darstellen.

Für dieses Kunstwerk "Staying Alight" arbeitete GNI Projects mit dem Sounddesigner Ben Stephens und dem Programmierer Andy Wilde zusammen.

  • Instagram
  • Twitter

Das kristallisierende Licht

Silvan Weber und Bin Martig

 

Beam Machine. Haben Sie gewusst, dass sich im weissen Licht eine ganze Welt verbirgt? Und hier - in diesem dunklen Keller - traut es sich, seine wahre Vielfalt zu offenbaren. Würfelprismen verwandeln unscheinbare Schimmer in ein intensives Strahlenmeer. 

 

Durch Bedienen der Drehscheibe dirigieren Sie den Tanz der Farben. Versuchen Sie gemeinsam, die Prismen auszurichten und erforschen Sie eine fast endlose Variation des Farbenspiels. Lüften Sie das Geheimnis des weissen Lichts !

Silvan Weber und Bin Martig sind Interaktionsdesigner. Seit ihrem gemeinsamen Studium erforschen sie das Zusammenspiel von Licht und Farbe. Auf Ihre verspielte Art möchten sie die Welt mit allen Sinnen erfahrbar machen und die Freude an den oft nebensächlich wirkenden Dingen des Lebens wecken.

Copie de BeamMachineIMG_3.jpg
DSC_7316 (1).jpg

Das Licht der Unendlichkeit

A-LL Creative Technology

 

INFINITY - GENESIS. Das Experiment schafft einen Kontrast zwischen der Entstehung des Universums und der Entstehung organischer Elemente, die unsere Existenz auf der Erde bestimmen. Einerseits das Grosse und sich ständig Ausdehnende - ein endloses Netz von Erlebniswelten und Ökosystemen, deren Entwicklung von denselben Gesetzen bestimmt wird. Andererseits ist unsere Welt Teil von etwas unendlich Grossem, das uns aber trotzdem nah und verständlich erscheint.

 

Betreten Sie den Spiegelwürfel und drücken Sie den Knopf auf der linken Seite, damit die Show beginnt. Lassen Sie sich in diese unendliche Welt entführen. Achtung: diese Animation kann für Menschen mit Epilepsie gefährlich sein.

Hinter dieser Installation steckt A-LL Creative Technology. Das Startup hat sich zum Ziel gesetzt, Innovation für alle zugänglich zu machen. Virtuelle Realität, interaktive Bildschirme, Projektionen, Webtechnologien und andere mobile Lösungen sind Teil der Erfahrungen, welche das Jungunternehmen kleinen und grossen Firmen und Organisation bietet, die sich von der Masse abheben wollen.

Das Licht der Träume

Adrian Scherzinger

 

Sich an einen Teich zu setzen, der Musik der Natur lauschen und einschlafen. In diesem Moment übernimmt ihr Unterbewusstsein die Kontrolle Ihrer Gedanken und taucht in eine Traumwelt des Lichts ein. Für einen kurzen Augenblick erwacht die Natur, Elemente werden freigesetzt, und die Jahreszeiten zeigen sich vor ihrer schönsten Seite. Willkommen in der wunderbaren Welt der Träume des Lichts!

 

Treten Sie ein. Setzen Sie sich auf eine Bank. Spazieren Sie um den Teich. Geniessen Sie in Ruhe den Zauber der Natur.

Der Murtner Adrian Scherzinger gründete 2012 die Einzelfirma edprojects Videoproduktionen und 2018 edprojects AG. 2012 gewann er zwei Kurzfilmpreise (Clip Award, Prix Cinérgie Suisse). Edprojects zeichnet sich durch innovative Werke aus, die mit viel spontaner Energie umgesetzt werden.

10-IMG_8578.jpg